Unsere Ziegelwerke stellen sich vor: Wöhrl Ziegel & Fertigteile

Seit fünf Generationen produziert das Ziegelwerk Wöhrl im oberbayerischen Wolfersdorf hochwertige Hintermauer-Ziegel. Dabei bleibt das Traditionsunternehmen stets am Puls der Zeit: Immer wieder zeigt es, wie aktuelle Anforderungen im Bauwesen mit massiven Mauerziegeln praxisgerecht umgesetzt werden können. So arbeitet das Ziegelwerk kontinuierlich an der Weiterentwicklung seiner Produkte, damit Bauherren von hochwertigem monolithischem Mauerwerk profitieren.

Die Wöhrl Ziegelwerk-Deckensysteme GmbH ist seit über 170 Jahren eine feste Größe im Raum Oberbayern. Seit seiner Gründung Mitte des vorvergangenen Jahrhunderts hat die Qualität der gefertigten Mauerziegellösungen oberste Priorität für das Mitglied der bundesweiten Unipor-Gruppe (München). „Wir wollen Original bleiben“, erläutert Geschäftsführer Thomas Wöhrl seine Strategie. Bereits in der fünften Generation leitet er die Geschicke des Familienunternehmens.

Im Laufe der Jahre legte das Ziegelwerk seinen Fokus auch zunehmend auf Sonderprodukte. Daher werden in Wolfersdorf nicht nur Unipor-Mauerziegel, sondern unter anderem auch Beton-Halbfertigteildecken produziert. Ein weiteres wichtiges Standbein ist die Entwicklung und Fertigung von Ziegel-Systembauteilen. So sind etwa die „Ringanker-Dämmschale“ oder das „Deckenrandelement Plus“ Entwicklungen aus dem Hause Wöhrl. Auf diese Weise trägt das Unternehmen maßgeblich dazu bei, aktuelle Anforderungen im Bauwesen praxisgerecht mit Ziegeln umzusetzen.

Jüngstes Beispiel hierfür ist der neue Stützen-Dämmstein. Dieser erleichtert Verarbeitern den Alltag, denn er ermöglicht eine zeitsparende Herstellung von Zugstützen und Kniestockankern innerhalb monolithischen Mauerwerks. Dabei eignet sich der Stein sowohl zum Einsatz inmitten des massiven Mauerwerks als auch in Gebäudeecken – beispielsweise für statisch notwendige Druck- oder Zugstützen. „Der Stützen-Dämmstein muss auf der Baustelle nur noch zusammengesetzt werden“, erklärt Thomas Wöhrl. „Zudem entfallen aufwendige Schal- oder Dämmarbeiten. Auf diese Weise sparen Verarbeiter Zeit und die Baustelle kann schneller voranschreiten.“

Nähere Informationen zum Ziegelwerk Wöhrl und seinen Erzeugnissen sind im Internet abrufbar unter www.woehrl-ziegel.de.

 

12.05.2020
(Bild: UNIPOR, München und Wöhrl, Wolfersdorf)
Zurück zu: Newsletter