Mehrfamilienhaus KfW 70

Dieses ambitionierte Objekt wurde mit vier Einzelbaukörpern realisiert und ist durch eine Tiefgarage und gemeinsame Heizungsanlage miteinander verbunden. Insgesamt verfügt die gesamte Anlage über 29 einzelne Wohneinheiten. Bei der Auswahl des Heizsystems wurde besonderes Augenmerk auf Ökologie und Nachhaltigkeit gelegt. Die Wahl fiel auf eine Holzpelletsanlage welche aufgrund des nachwachsenden, natürlichen Brennstoffes Holz
besonders günstige Primärenergieeffizienzwerte erzielt. Das Gesamtgebäude wurde auf dem Niveau eines KfW 70 Effizienzhauses geplant und ausgeführt. Durch die massive Ausbildung verfügt das Gebäude zusätzlich über ein hohes
Wärmespeichervermögen, welches sich besonders in den Übergangszeiten im Herbst und Frühjahr an den niedrigen Verbrauchszahlen bemerkbar macht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Planung war es, innerhalb des Gebäudes einen angenehmen Wohnkomfort durch einen hohen Schallschutz zu erreichen. Unter Berücksichtigung dieser Herausforderung fiel die Wahl auf das Hörl & Hartmann Schallschutzpaket mit dem UNIPOR WS09  CORISO als massiven Außenwandziegel und wichtigstem Paketbaustein. Im Vorfeld wurden bereits schalltechnische Berechnungen durchgeführt und die Eigenschaften und Abmessungen der Bauteile sorgfältig in die Planung eingebunden. Auch die Ausbildung der Geschoßdecken- und Trennwandanschlüsse zur Außenwand wurden mit Hörl & Hartmann Systemprodukten bereits vor der Ausführung gelöst.

Die Dachgeschoßwohnungen wurden zur Vermeidung einer Überhitzung während der Sommertage mit einem massiven Ziegeldach ausgestattet. Massive Baustoffe haben die Eigenschaft, die Temperaturunterschiede des Tages besser dämpfen zu können als leichtere Bauarten. Im Winter wirken die Wände wie ein Kachelofen und im Sommer wie eine natürliche Klimaanlage.

Die hervorragenden Schallschutzeigenschaften des UNIPOR WS09  CORISO in Verbindung mit den einzelnen Ziegelsystembausteinen des Schallschutzpaketes bewirken im Gebäudeinneren auch eine drastische Reduzierung des Außenlärms.

 

Baudaten: Georg-Treu-Weg, Dachau
Bautyp: Vier Mehrfamilienhäuser mit 29 WE
Gebäudestandart: EnEV 2009 – KfW 70 Effizienzhaus
Bauweise: Massive CORISO-Ziegelbauweise
Bauherr: CASATON, Hörl und Hanrieder Immobilien GmbH & Co. KG
Architekt: GHK Architekten, Dachau
Baustatik: Ingenieurbüro Pache, Dachau
Bauunternehmer: Otto Reischl GmbH, Dachau
EnEV-Beratung: Hörl & Hartmann Ziegeltechnik GmbH & Co. KG
Schallschutzberatung: Hörl & Hartmann Ziegeltechnik GmbH & Co. KG